Intensivpflege

Breitling_FolderAußerklinische Intensivpflege und Heimbeatmung

Wir haben unseren Schwerpunkt seit einigen Jahren in diese Richtung verlagert. Wir sind der Überzeugung, dass es gerade für Intensivpatienten wichtig ist, ihr Leben zu Hause in Würde weiterführen zu können. Um ihnen dies zu ermöglichen, übernehmen wir alle Aufgaben, zu denen unsere Kunden aus eigener Kraft nicht mehr in der Lage sind.

Unsere Pflegekräfte verfügen über ein hohes Maß an Fachwissen. Sie beherrschen den fachgerechten Umgang mit Beatmungsgeräten und sonstigen intensivmedizinischen Geräten, überwachen die Verabreichung von Medikamenten und unterstützen unsere Kunden bei allen Aktivitäten des Alltags. Dabei ist es uns wichtig, auf die individuellen Fähigkeiten jedes einzelnen Kunden einzugehen, diese zu erhalten und zu fördern.

    Durchführung der Behandlungspflege nach § 37 SGB V

  • Verabreichung von Medikamenten, Injektionen nach Arztanordnung
  • Wundpflege, Verbandswechsel und Dekubitus Versorgung
  • Versorgung von Patienten mit PEG – Sonde
  • Legen und Pflege von Blasenkathetern, Pflege SPDK
  • Überwachen der Vitalfunktionen
  • Blutzuckermessungen
  • Spezielle Lagerung Mobilisierung
  • Einlauf / Klistier / Klysma
    • Durchführung intensivpflegerischer Behandlungspflege

  • Pflege und Überwachung von Patienten mit invasiver und nicht invasiver Heimbeatmung
  • Überwachung des Respirators und aller medizintechnischen Geräte
  • Auskultation der Lunge
  • Überwachung der Ernährungssituation und Umgang mit Sondenkost
  • Verabreichung von Sondenkost und Medikamenten über enterale Zugänge
  • Spezielle Überwachung der Vitalparameter / Pulsoxymetrie
  • Umgang mit Sauerstoff
  • Trachealkanülen Management / Tracheostomapflege, Trachealkanülen Wechsel in Delegation und Absprache mit dem Arzt
  • Überwachung der Ausscheidung
  • Sekret Management nach therapeutischen Prinzipien:
  • Atemgaskonditionierung
  • Atemgasbefeuchtung
  • Vibrationen
  • Perkussionen
  • endotracheales Absaugen
  • manuelle Hustentechnik
  • und Umgang mit mechanischen Hustenhilfen